Alle Beiträge von Susanne Woerlein

Wer hilft beim Kauf einer Unterkunft für die Hunde? Zwingeranlage wird dringend benötigt!

Liebe Tierfreunde und Unterstützer der Casa Animale, wer die Casa Animale schon mal besucht hat, weiß, dass wir eine große Zwingeranlage haben, in denen die Hunde nachts einzeln untergebracht sind. So hat jeder einen schnuckeligen Schlafplatz, den er für sich alleine hat und Futteraggression kann somit gar nicht erst aufkommen.

Nun haben wir das Problem, dass unsere bisherige Zwingeranlage fast nur noch für die bereits vorhandenen Hunde ausreicht, da wir etliche große Hunde aufgenommen haben und sie somit vor dem sicheren Tod in Rumänien bewahren konnten. Diese Hunde sind nicht so einfach und schnell zu vermitteln, aber nicht weil sie aggressiv wären, sondern weil sie besondere Bedürfnisse und Anforderungen an ihr Umfeld haben. Schließlich suchen wir die richtigen Menschen für unsere Schützlinge, um unser Ziel von glücklichen Hunden und glücklichen Menschen zu erreichen. Tierschutz ist schließlich für alle Tiere da, nicht nur für die Kleinen, Süßen, schnell vermittelbaren, sind wir der Meinung. Um aber wieder Hunden aus dem Ausland eine erste Unterkunft auf unserem Schutzhof gewähren zu können, MÜSSEN wir unsere Kapazitäten in der Zwingeranlage aufstocken.

Deshalb bitten🙏 wir euch, uns zu unterstützen bei der Anschaffung des dringend nötigen Zwingers (siehe Beispielfoto) in der Größe von 8 x 4 m zu einem Kaufpreis von 4000 EUR. Das ist ein Batzen Geld für unseren Verein und wir hoffen auf eure Unterstützung! 🙏

Wir freuen uns über jeden Betrag, den ihr uns über PayPal an unsere Emailadresse: spenden@casa-animale.deüberweisen könnt. Durch Anklicken des folgenden Links, seht ihr alle möglichen Wege, wie uns eure Spende erreicht.https://casa-animale.de/helfen/geldspenden/ Bitte gebt unbedingt den Verwendungszweck „Zwinger“ an. Wir und die Hunde danken Euch jetzt schon ganz herzlich für eure dringend benötigte Spende!Jeder Euro hilft!

Auf Wunsch wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt. (Spendenquittung für die Steuererklärung wird seit 2021 erst ab 300 EUR benötigt 😉) Dazu bitte eine Email an Frau Reichert unter e.reichert@casa-animale.de mit den Angaben Betrag, Adresse, Spendenausgang. Falls über PayPal gespendet wurde bitte darauf hinweisen.

Weitere Umbaumaßnahmen sind schon in vollem Gange. Wir bauen unser Welpenhaus um. D. h. diese Schlafplätze fallen die nächste Zeit zusätzlich weg. So mussten ERNA und HÖRBI nun auch in die Zwingeranlage umziehen. In unserem Häuschen entsteht eine Quarantänestation! Auch Hunde, die sich schonen müssen, können hier gut untergebracht werden. Ihr seht…die Casa Animale will sich stets verbessern für unsere Fellis!

Vielen Dank schonmal an unsere fleißigen Casa-Helfer, die an diesem Projekt in ihrer Freizeit mitarbeiten! ❤❤

😳😱Unser Nassfutter-Vorrat ist fast leer! 😦🥺

Unser Lager ist dank euch mit Trockenfutter gut gefüllt.
Was uns langsam jedoch ausgeht ist Nassfutter.
Denn das mögen sie besonders und wir wollen sie natürlich bestmöglich versorgen 😊

Deshalb bitten wir euch um eine Futterspende, die ihr gerne vorbeibringen oder am besten direkt an folgende Adresse schicken könnt:

Casa Animale e. V.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Auch Geldspenden helfen uns dabei. Bitte bei Verwendungszweck „Nassfutter“ angeben. Unsere Bankverbindung lautet

Casa Animale e.V. Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS

oder ganz einfach mit PayPal an spenden@casa-animale.de

(Natürlich kann auch jeder andere Händler und Versandweg gewählt werden)

Cappuccino und die anderen Hunde freuen sich schon sehr darauf und sagen DANKE ❤️

P. S. Wenn ihr nicht wisst, welches Hundefutter ihr spenden sollt, ist das Nassfutter von RINTI sehr beliebt bei unseren Schützlingen 😊

Rettungsaktion in der Slowakei!🐕

Mit Sabine vom  Casa Team sowie Tino von NaTiNo e.V. haben wir wieder einmal eine Rettungsaktion in der Slowakei auf die Beine gestellt. Zusammen mit unserer Tierschützerin Bea ist man in eine sehr schlechte Gegend dort gegangen und hat viele Hunde weg geholt. Dort leben die Menschen unter erbarmungswürdigen Bedingungen und den Hunden geht es entsprechend auch sehr schlecht. 

Der Illusion alle zu retten geben wir uns schon lange nicht mehr hin., aber wir haben 22 Tierseelen dort weg geholt. 22 Hunde für die ab heute ein neues Leben beginnt, 22 Hunde die nun die Chance haben liebevolle Menschen zu finden, 22 Hunde die nie mehr Hunger leiden müssen!

Viele der Hunde müssen nun erst einmal von einem Tierarzt untersucht werden, es fehlen sicherlich die erforderlichen Impfungen, zum Teil sind die Hunde in einem sehr schlechten Zustand. Natürlich werden wir euch die nächsten Wochen viele dieser Hunde auf unserer Homepage vorstellen.

NOTFALL NERO SUCHT DRINGEND EIN HUNDEERFAHRENES ZUHAUSE!🙏

Hier haben wir unseren NERO für euch! Leider ist NERO ein absoluter Notfall geworden, der dringend ein hundeerfahrenes Zuhause sucht.

NERO ist kein einfacher Hund, er ist rassetypisch sehr sensibel und kann nur an Menschen mit Hundeerfahrung vermittelt werden. Leider hat es nun schon Beißvorfälle mit NERO gegeben, damit müssen seine neuen Menschen umgehen können. NERO braucht Menschen, die ihm konsequent und sicher führen, Erfahrung mit der Rasse Dobermann wäre von Vorteil. Eine Inanspruchnahme eines Hundetrainers wäre absolut notwendig. NERO wird nur in ein Zuhause ohne Kinder oder andere Tiere vermittelt.

NERO ist ein bildhübscher Hundejunge, rassebedingt natürlich sehr aktiv und noch verspielt. Er ist lernwillig und würde super zu aktiven Menschen passen, die mit ihr ganz viel erleben wollen.

Leider wird der Dobermann in Brandenburg als Listenhund der 2. Kategorie geführt und kann deshalb in dieses Bundesland nicht vermittelt werden. Wir hoffen nun, dass wir schnell ein schönes Zuhause für unseren schönen NERO finden, seine neuen Menschen sollten aber unbedingt Hundeerfahrung mitbringen. Es werden für NERO konsequente aktive Menschen gesucht.

Wenn ihr nun im geeigneten Bundesland wohnt und unserem NERO ein Zuhause geben wollt, dann meldet euch bei einer Vermittlerin Iris Lücke, die kann alles Weitere mit euch besprechen! NERO wird kastriert, geimpft, gechipt nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr vermittelt.

Wir vermitteln keine Hunde in Zwinger- oder Außenhaltung.

Kontakt: Iris Lücke, Tel. 0163 376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de

Traumduo sucht ein Zuhause!😻

Hier haben wir unser tolles Katzenpärchen ALICE (geb. 2019) und SALAM (geb. 2016) für euch!
Das süße Duo stammt aus dem internationalen Tierschutz und lebt bei uns auf einer Pflegestelle in einem gemischten Rudel Katzen. Da Alice und Salam sehr gut miteinander auskommen, würden wir die zwei sehr gerne gemeinsam vermitteln.
Super wäre ein Zuhause mit gesicherten Freigang, aber natürlich wollen ALICE und SALAM dann auch im Haus bei ihren Menschen leben.

Wir suchen für ALICE und SALAM ein liebes Zuhause und hoffen wir finden auf diesem Wege genau diese Menschen!

Wer hat ein Körbchen für unser Traumpärchen? Bitte meldet euch bei der Vermittlerin Anni Fick.

Unsere Katzen sind geimpft, gechipt, kastriert und werden gegen Schutzgebühr in Höhe von € 100,00 je Katze abgegeben.

Kontakt: Annette Fick Tel. 0171 2697911 oder a.fick@casa-animale.de  

Viele Stubentiger warten auf ein Zuhause!

Auf unserer Pflegestelle in 95234 Reinersreuth warten warten noch so viele ganz tolle Stubentiger auf ein schönes Zuhause bei euch! 😔 Die lieben Katzen sind aus Rumänien und hatten noch nie ein richtiges Zuhause.

Wer will einem unserer tollen Katzen ein schönes Zuhause geben.

Alle Katzen sind geimpft, gechipt und werden gegen Schutzgebühr in Höhe von € 80,00 abgegeben (bei kastrierten Katzen 100,00 € Schutzgebühr).

Weitere Infos gibt euch gerne unser Anni Fick unter der Tel. 0171 2697911 oder a.fick@casa-animale.de.

TAMMY verliert aufgrund von Allergien ihr Zuhause!

TAMMY Golden Retriever weiblich, 2 Jahre kastriert

Wenn wir euch hier Hunde aus dem Ausland vorstellen, kommen die zumeist aus Tötungsstationen, Sheltern oder bestenfalls von privaten Pflegestellen bei lieben Tierschützern.
Heute wollen wir euch TAMMY vorstellen, TAMMY lebt in der Slowakei in einem schönen Zuhause. Leider ist TAMMY nicht gesund, es wurde bei ihr eine atopische Dermatitis (auch genannt Umweltallergie) diagnostiziert, außerdem leidet TAMMY an einer Lebensmittelunverträglichkeit, sie zeigt allergische Reaktionen auf  verschiedene Pflanzen und Pilze. TAMMY kann mit ihrer chronischen Erkrankung gut leben,  sie bekommt entsprechendes Futter, 3 x in der Woche Bäder mit speziellen Shampoo und regelmäßig Injektionen Cytopoint! Allerdings ist dies natürlich für den Besitzer eine Kostenfrage und  gerade diese Kosten kann und will TAMMY’s derzeitiger Besitzer nicht mehr tragen. Unsere befreundete Tierschützerin in der Slowakei wurde nun um Vermittlungshilfe für das freundliche verspielte Hundemädchen gebeten.   

TAMMY ist ein ganz lieber Hund, sie ist ihrer Rasse geschuldet zu Menschen sehr freundlich und verträglich mit anderen Hunden. Wir suchen nun Menschen, die TAMMY, trotz ihrer chronischen Erkrankung, ein schönes Zuhause geben. Allerdings sollten TAMMY’s neue Menschen wissen, dass wohl auch in Zukunft Kosten für die Behandlung entstehen werden, damit TAMMY ein unbeschwertes Leben führen kann.  

Wer sich trotzdem in unsere TAMMY verliebt hat und mit ihr, koste es was es wolle, den weiteren Weg gehen will, melde sich bei ihrer Vermittlerin Iris Lücke  

Kontakt: Iris Lücke, Tel. 0163 376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de

‼️DRINGEND HILFE FÜR EINE AUGEN-OP VON ZUKY GESUCHT‼️

Update: Zuky’s Schicksal hat viele berührt und wir konnten Dank der lieben Spender ZUKY operien lassen und alles ging gut, schon heute ging es wieder zurück in ihr Pflegezuhause. Dank euch wird ZUKY ihr Augenlicht behalten können!

❤️Wir wollen euch heute unsere ZUKY ans Herz legen. ZUKY ist schon 8 Jahre alt und sie hatte wohl nie ein schönes Leben in Portugal. ZUKY hat nie Zuwendung und Zuneigung erlebt, aber nun hatte sie das erste Mal in ihrem Leben so etwas wie Glück. ZUKY wurde von einer sehr lieben Tierschützerin in Portugal aufgenommen und gut versorgt. 

Leider hat ZUKY eine Erkrankung an den Augen und muss dringend operiert werden, sonst wird sie erblinden! Die Kosten für eine solche Operation kann die Tierschützerin in Portugal nicht aufbringen, ihre Mittel sind begrenzt. So wurden wir jetzt um Hilfe gebeten, die Operation muss so schnell wie möglich vorgenommen werden. 

Wir wollen ZUKY nicht im Stich lassen und hoffen wie immer, auch hier auf eure Hilfe!   Wer kann ZUKY helfen? Jeder Euro zählt!

Wir freuen uns über jeden Betrag, den ihr uns z. B. über PayPal an unsere Emailadresse: spenden@casa-animale.de überweisen könnt, ihr könnt sicher sein, jeder Euro wird für die Behandlung von ZUKY weitergegeben.

Durch Anklicken des folgenden Links, seht ihr alle möglichen Wege, wie uns eure Spende erreicht.https://casa-animale.de/helfen/geldspenden/Bitte gebt im Verwendungszweck „Augen OP ZUKY“ an.

❤️Tausend Dank im Namen von ZUKY! ❤️

Und natürlich suchen wir auch ein Zuhause für das superliebe Hundemädchen,  ZUKY soll noch einmal Liebe und Fürsorge erleben dürfen!

Wer will unserer ZUKY ein schönes Zuhause geben? Bitte meldet euch schnell bei ihrer Vermittlerin Iris Lücke. Kontakt: Iris Lücke, Tel. 0163 376 94 98 oder per Email an i.luecke@casa-animale.de

ZUKY, 8 Jahre, kastriert, ca. 34-40 cm , superlieb!

TASHI sucht einfühlsame Menschen!

VERMITTLUNGSHILFE:

Tashi ist eine ca. 2015 geborene Formosan – Mountain – Dog – Mix Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 48 cm. Sie wiegt zur Zeit 18kg.

Kontakt:
Iris Lücke, Mobil: 0163 – 3 76 94 98, Email: i.luecke@casa-animale.de

Die liebevolle und sanfte Hündin Tashi lebt seit Oktober 2020 in einer Pflegestelle in der Nähe von Köln.
Zuvor verbrachte sie den größten Teil ihres Lebens in einem großen Tierheim in Taiwan in einem Hühnerkäfig und später in einem kleinen Shelter im Zwinger mit anderen Hunden zusammen. Durch ihre lange nicht behandelte Schilddrüsenunterfunktion kam sie mit schlimmen entzündeten Hautstellen und starkem Fellverlust in der Pflegestelle an.
Mit einer Hormontablette täglich wird Tashi aber symptomfrei leben können, auch wenn einige nackte Hautstellen sicher bleiben werden.

Tashi muss viel schlimmes erlebt haben und so brachte sie viele Ängste mit nach Deutschland, vor Geräuschen, davor angefasst zu werden, vor fremden Menschen usw. Durch die intensive Pflege konnte sie aber viele positive Erfahrungen machen, Vertrauen aufbauen und ihre Unsicherheiten zu einem großen Teil hinter sich lassen. So zeigt sich die Hündin nun mehr und mehr entdeckunsfreudig und möchte die Welt erkunden, im Moment allerdings noch im Schutz ihrer Pflegemama. Mit dieser läuft sie toll an der Leine, kuschelt und wenn ihr etwas Angst macht, sucht sie Sicherheit durch ihre Nähe. Unterstützt von ruhigen Worten meistert sie schon jetzt viele Situationen sowohl im Straßenverkehr als auch im Haus. Dennoch wird sie einige ihrer Ängste auch noch sehr lange behalten, vielleicht auch ein Leben lang. Manchmal springt sie vor Geräuschen schreckhaft weg und man muss sie besonders im Straßenverkehr gut sichern und vorausschauend spazieren gehen. Das Landleben ist deshalb am besten.
Tashi ist eine Hündin, die immer gern bei ihren Menschen sein möchte und jede Zuwendung wie ein Schwamm aufsaugt. Man sieht wieviel Nachholbedarf sie durch die vielen Entbehrungen all die Jahre hat. Aber sie benötigt Zeit um sich zu öffnen. Zeit, um langsam dem neuen Menschen zu vertrauen. Diese Zeit ist absolute Voraussetzung und es muss gut überlegt sein, ob man bereit ist 1 bis 2 Monate zu warten, bis sie sich ihr Geschirr anlegen lässt oder beginnt zu kuscheln und die Nähe zu suchen. Zu groß ist zu Beginn die Angst vor fremden Menschen. Versucht man zu schnell sie anzufassen, gerät sie in Panik, versucht zu fliehen und es dauert einige Zeit, bis man wieder in ihre Nähe darf. Deshalb ist ein Garten mit freiem Zugang für sie auch ein Muss, damit man sie nicht direkt anleinen muss um gassi zu gehen. Auch bei Besuch zeigt sie ihre Angst vor unbekannten Menschen. Sie ist deshalb keine Hündin, die freudig auf andere zugeht. Sie ist eine Hündin, die sich sehr auf ihren Menschen fokussiert. Es wäre also schön, wenn Tashi viel Ruhe im neuen Zuhause bekommt.
Tashi liebt es, in den Feldern spazieren zu gehen und im Freilauf mit größeren Rüden über die Wiesen zu toben. Sie buddelt gern nach Mäusen und ist draußen eine ganz große Jägerin. Sie ist der Typ „draußen Gas geben und im Haus schmusen“. Ihre folgsame Art und ihre Zartheit machen sie zu einer angenehmen Begleiterin.
Tashi ist bis auf ihren Futterneid verträglich mit anderen Hunden. Ihre größte Leidenschaft ist das gemeinsame Kuscheln auf dem Sofa. Katzen hat sie leider zum Fressen gern.

Wir wünschen uns für Tashi ein zu Hause wo ihre Menschen Geduld für ihre anfängliche Skepsis und Unsicherheit aufbringen wollen und können und ihr die nötige Ruhe und Zeit widmen um sie zu unterstützen. Sie wird sich anfangs zurückziehen und verstecken. Außerdem möchten wir Tashi in ein ruhiges und ländliches Umfeld vermitteln, da ihr Ruhe und Struktur Halt geben. Eine Familie mit Kindern kommt für sie nicht wirklich in Frage, da ihr zu viele Aktivitäten und Lautstärke im Haushalt weiterhin Angst machen. Tashi hat ein gutes Verhältnis zu anderen Hunden im Haus, jedoch ihr Futter möchte sie nicht teilen. Tashi würde ein vorhandener Ersthund große Sicherheit geben und ihr das Eingewöhnen sehr erleichtern. Aber auch mit dem vorhandenen Hund braucht es ein bisschen Zeit bis sie warm geworden ist. Wenn sie sich mit dem vorhandenen Hund erst einmal angefreundet hat ist das alles mit wenigen Regeln leicht zu handeln und sie fängt an zu spielen und zu kuscheln.
Ein entspannter Hund wäre für Tashi also eine wirklich große Bereicherung.

Tashi benötigt täglich eine Tablette gegen ihre Schilddrüsenunterfunktion. Diese muss sie ihr Leben lang bekommen. Ihre Haut sollte einmal pro Woche mit einer normalen Lotion eingecremt werden, da sie sonst zu trockene Haut bekommt.

Tashi ist bereits kastriert, gechippt und geimpft und wurde negativ auf Reisekrankheiten getestet, sie befindet sich in einer Pflegestelle in der Nähe von Köln. Gern kann Tashi (auch öfter) besucht werden und ihre Pflegemama bietet als Hundetrainerin Unterstützung und Begleitung für die Eingewöhnungsphase an. Sicher wird es nicht leicht jemanden zu finden, der sich diese Aufgabe zutraut. Aber mit der nötigen Geduld wird Tashi eine tolle Freundin die man fest ins Herz schließen muss.