Startseite

  • Aramis – der schöne, sanfte, liebenswerte große Schatz hat Schmerzen, immer und bei jeder Bewegung. Röntgenaufnahmen haben ergeben, dass beide Hüftpfannen genetisch bedingt nicht ausgebildet sind und die Oberschenkelknochen bei jedem Schritt schmerzhaft hineinstechen. Das tut uns so leid, er ist mit einem Jahr doch noch am Anfang seines Lebens. Er braucht eine beidseitige Hüftkopf Femurresection. Wir haben einen wunderbaren Chirurgen gefunden, der großes Mitgefühl mit dem Jungen hat und statt 1600 Euro für eine Seite, 1400 Euro für beide Seiten berechnet. Trotzdem sehr sehr viel Geld und wir und Aramis brauchen eure Hilfe. Damit er bald ein unbeschwertes Hundeleben

  • zugunsten casa animale e.V. am 29. und 30. Juni 2024 jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Schützenheim Witzleshofen. Dafür bitten wir wieder um gut erhaltene Sachspenden. Die Sachspenden können immer am Freitag in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr bei Ilona und Hanno Paul, in Falls 30, Gefrees abgegeben werden. Ausgenommen am 10.5. und 7.6.2024. Notfalls werden die Spenden auch abgeholt. Über viele Spenden würden wir uns freuen und bedanken uns schon jetzt ganz herzlich. Unser großer Wunsch für die Zukunft wäre eine große Räumlichkeit, welche kostenfrei und dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. So könnten wir Update (15.2.2024): DANKE! Durch eure Hilfe wurden die Kosten gestemmt und Johnny hat sein Zuhause gefunden!

    Johnny, unser Sorgenkind , unser lieber , guter Junge, der es so schwer im Leben hat. Er war vermittelt, aber da es große Probleme mit der Katze gab, konnte er nicht bleiben und da wir keine Pflegestelle fanden, haben wir, und das war ein großes Glück, eine tolle Pension gefunden. Dort werden Hundebegegnungen mit dem sehr menschenbezogenen Rüden trainiert, denn er muss noch im Leben ankommen und auf dem Weg ein toller Begleiter, Freund und Lieblingshund angeleitet und hingeführt werden. Wir möchten ihm so gern diese große Chance geben, bis er sein endgültiges Zuhause gefunden hat. In der Zwischenzeit brauchen

  • Unser lichster Dank gilt allen Spendern für die zahlreichen Spenden und dem Futterhaus Bayreuth, die das möglich gemacht haben! Unsere Tiere werden sich sehr über die ganzen Weihnachtsgeschenke freuen! Und wir freuen uns mit!

  • Liebe Freundinnen, Unterstützer, aktiven Helferinnen und Helfer, das zu Ende gehende Jahr hat uns eines gelehrt: es kann immer noch schlimmer kommen. Viel zu viele Menschen kehrten dem WIR den Rücken und konzentrierten sich auf das ICH. Menschenrechte wurden eingeschränkt, Toleranz wurde abgebaut, Nachhaltigkeit wurde dem Ego geopfert. Kriege, Verteilungskämpfe, Umweltkatastrophen und zunehmender Hunger weltweit. All das wird immer mehr normal. Wo sollen wir uns da mit dem Gedanken des Tierschutzes noch wiederfinden? Ist er doch eh schon nachrangig im Denken der Menschheit. So können wir für 2023 nur zusammenfassen, dass wir unsere Arbeit intensiv fortgesetzt haben und für jede

  • Zum wiederholten Male rief die Grundschule Münchberg zur Adventszeit ein Projekt „Schenken mit Herz“ ins Leben. Die Organisatorinnen Susanne Schaller und Alexandra Ott beschlossen, ein Hilfsprojekt in der näheren Umgebung zu unterstützen. Den „Hilfeschrei“ der Tierheime in den Medien nahmen die Lehrkräfte zum Anlass, mit den Kindern über die Problematik von ausgesetzten und nicht mehr gewollten Haustieren zu sprechen und das Augenmerk auf die Bedürftigkeit der Vierbeiner zu richten. Freuen durfte sich nun unser Tierschutzverein Casa Animale e.V. über viele Spenden für den Schutzhof, die von Herzen kamen. Woche für Woche wuchs die Weihnachtsecke der Münchberger Grundschule um viele Spenden

  • Liebe Tierfreunde, unser Kalender für das Jahr 2024 steht für euch bereit! Wie immer haben wir einige unserer Schützlinge in ihrem neuem Zuhause ausgewählt🐶🐱. Dieser schöne Kalender ist das ideale Mitbringsel für Tierfreunde, ziert jedes Zuhause oder ist schon jetzt ein kleines Geschenk für Weihnachten! Mit dem Kauf dieses Kalenders bekommt ihr nicht nur 12 glückliche Fellnasen zu sehen – ihr unterstützt auch aktiv unsere Tierschutzarbeit, denn der Erlös kommt den Tieren zu Gute! ❤❤ Der Kalender kostet € 6,50. Der Versand erfolgt mit Versandpauschale je nach Bestellgröße. Bei Interesse meldet euch Tel. 0171 2697911 oder a.fick@casa-animale.de Bei Überweisungen benützt

  • Familie Paul hatte fleißig den Trödel gesammelt, den Bürger aus Gefrees und Umland gerne für die gute Sache abgegeben hatten. Der Schützenverein Witzleshofen stellte für den Flohmarkt am 11. und 12. November 2023 sein Schützenheim zur Verfügung und übernahm die Bewirtung der zahlreichen Besucher. Im Bild von links: Manuela Hellmuth (Vors. Schützenverein) Hanno Paul, Sabine Seitz (Vorsitzende Casa Animale), Ilona Paul Etliche Helfer unterstützten die Aktion, angefangen beim Auf- und Abbau bis hin zum Ausschank und dem Backen von vielen sehr leckeren Kuchen. Es hat sich absolut gelohnt. Der ortsansässige Tierschutzverein Casa Animale e.V. bekam nun von Ilona und Hanno

  • Sein Hundeleben war kein Zuckerschlecken, war er doch zeitlebens von seiner Furcht vor den Menschen geprägt. In Gesellschaft anderer Hunde war LUPO aber zumindest recht zufrieden. Niemals hat er Streit begonnen und ging allen Zwistigkeiten grundsätzlich aus dem Weg. Seine Vermittlung 2012 aus der Türkei nach Deutschland ging total schief und man wollte ihn ernsthaft dorthin zurück schicken. LUPO bekam einen Platz auf unserem Schutzhof und in den letzten Jahren sogar im Haus bei Sabine Seitz. Dort konnte LUPO noch gemütlich im warmen Körbchen leben. Ein Tumor verbunden mit Schmerzen und Appetitlosigkeit beendeten nun leider sein Dasein auf Erden. Wir

  • Gemeinsam mit ihrem Gefährten Benjamin ist BLÜMCHEN vor eineinhalb Jahren auf unserem Schutzhof eingezogen.Sie war erheblich unterernährt und musste langsam aufgepäppelt werden. Das Fell war ihr zum größten Teil ausgegangen und die Zähne intensiv abgenutzt. Aber die Augen! So klar und schön, als wenn BLÜMCHEN noch jung und agil wäre. Sie war eine Seele von Hund, zu allen und jedem freundlich und interessiert. Gemütlich trottete sie herbei, wenn jemand auf den Hof kam, holte sich Streicheleinheiten und wenn möglich ein Leckerchen ab. Gewicht hatte BLÜMCHEN auch wieder ausreichend zugelegt und das Fell war gut nachgewachsen. Sie hatte sich gut erholt

  • Unser TOBI war ein Langzeitbewohner des Casa Animale Schutzhofes. 2012 kam er aus einem Auffanglager, in dem erbärmliche Zustände herrschten, zu uns nach Deutschland. Total verängstigt hatte TOBI sich anfangs hauptsächlich in einem Erdloch versteckt. Mit der Zeit konnte Sabine Seitz sein Vertrauen gewinnen und sie war wahrscheinlich der erste Mensch, zu dem er eine Bindung aufbauen konnte. Mit den Jahren hat er eine sehr positive Entwicklung genommen und konnte zu immer mehr Menschen Vertrauen fassen. Im gesetzten Alter durfte TOBI in eine unserer erfahrenen Pflegestellen ziehen. Er hat sich dort super in die bestehende Hundegruppe integriert und an das

  • Am 11. und 12. November im Schützenheim, Witzleshofen 40. Der Erlös kommt Casa Animale e.V. zugute.

  • UPDATE: Beide Rüden sind nun zusammen auf einer Pflegestelle in Deutschland und suchen von hier aus einen Sofaplatz für ihren Lebensabend! TAPO ist wie sein Freund Timo ein sehr freundlicher älterer Rüde, der Menschen ebenfalls über alles liebt. Er lebte gemeinsam mit seinem Hundekumpel Timo bei einem älteren Ehepaar. Allerdings änderte sich deren Alltag auf tragische Weise komplett von heute auf morgen. Auf seine alten Tage müssen sie verkraften, dass Herrchen verstorben ist und Frauchen für lange Zeit im Krankenhaus bleiben muss. Aktuell werden TAPO und Timo nur notdürftig mit Futter und Wasser versorgt. Einmal am Tag schaut jemand nach

  • UPDATE: OSCAR hat ein Zuhause gefunden! Wir freuen uns riesig für den lieben Kerl! 💖💖💖 OSCAR wurde vor über einem Jahr in einem slowakischen Armenviertel aufgegriffen. Total abgemagert kam er ins Shelter und wurde dort gepäppelt. Seine Wirbelsäule ist leider in einem schlechten Zustand, so dass er nun zum Laufen einen Rollstuhl braucht. OSCAR ist kontinent und kontrolliert seine Ausscheidungen. Nur seine Hinterläufe brauchen die Unterstützung, da 3 seiner Wirbel beschädigt sind. Deshalb suchen wir dringend ein ebenerdiges Zuhause, in dem er zusammen mit seinen Menschen einen schönen Lebensabend verbringen darf! Oscar kommt mit dem Rolli gut klar, aber er

  • Eitel Sonnenschein herrschte bei Kaffee und leckerem Kuchen vom großen Buffet. Entspannte Gespräche mit alten und neuen Bekannten, zwischendrin ein Rundgang über den wunderschönen Schutzhof von Casa Animale e.V. und zur Erfrischung ein kühles Getränk mit frisch gegrillten oder veganen Speisen. Die vorhandenen Hunde warteten auf freundlichen Zuspruch und wurden ausgiebig bewundert. Einige Hunde schafften es denn auch direkt das Herz ihrer neuen Menschen zu erobern Accessoires für Hunde, eine erfolgreiche Tombola mit attraktiven Preisen, frisch gebackenes Popcorn sowie ein Vortrag über die Welt aus der Sicht der Tiere und nicht zuletzt eine interessante Kinder-Beschäftigung rundeten das Programm dieses Tages

  • Am 2. September 2023 um 11 Uhr ist es wieder soweit: der Tierschutzverein Casa Animale e.V. begeht gemeinsam mit Seelentiere e.V. seinen alljährlichen Tag der offenen Tür am Schutzhof des Vereins, im Bucheck 34 in 95482 Gefrees. Alle Freunde und Adoptanten, Gönner und Interessenten sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns zu feiern und sich über den erfolgreichen Einsatz für die Tiere zu freuen. Es gibt auch in diesem Jahr wieder eine große Tombola, Accessoires für die Hunde, Beschäftigung für die Kinder und so manchen lieben Hund zu bestaunen. Ebenso ist für das leibliche Wohl mit verschiedenen Speisen und Getränken gesorgt.

  • Die Anzahl der Straßenhunde in Rumänien ist kaum überschaubar. Viele Tiere werden brutal eingefangen und über Tötungsstationen entsorgt. Es sind leider so viel mehr Tiere als die verschiedenen Tierschutzorganisationen nach Deutschland in Familien vermitteln können. In der Stadt Videle und einem kleineren Ort in der Nähe, in Marsa, leben jeweils ca. 30 Hunde in einer Gruppe auf der Straße. Tierschützer vor Ort haben uns kontaktiert und brauchen Hilfe. Ihnen möchten wir zumindest einen einfachsten Basis-Tierschutz entgegen bringen. Es ist angedacht, dort alle Hündinnen zu kastrieren und wenn es finanziell reicht, die Rüden auch. Alle Hunde sollen geimpft und gegen Parasiten

  • Bitte kommt und seht und kauft

  • UPDATE: Schäferhündin Gina ist angekommen und durfte auch gleich in ihre neue Endstelle ziehen. Freitag morgen in Filakovo. Sabine von Casa Animale e.V., Tino von Natino e.V. und Bea von Utolok Stastne Labki treffen sich mit Ordnungshütern der Stadt und fahren gemeinsam zu ersten Hundehaltern, denen die kostenlose Kastration ihrer Tiere vorgeschlagen wurde. Die Hündinnen und Rüden werden eingesammelt und zum Veterinär gebracht. Manche Besitzer sind bereitwillig dabei und geben ihre Tiere ohne viel Federlesen heraus, andere palavern noch lange mit den Ordnungskräften. Die Stadt unterstützt die Maßnahmen tatkräftig. Es sind hauptsächlich die Tiere aus ärmeren Haushalten oder aus zweifelhafter

  • Unser Futterspeicher geht langsam zur Neige! Wir brauchen vor allem Trockenfutter. Gerne adult Trockenfutter wie z.B. Josera, Happy Dog, Meradog und vergleichbar. Wer kann uns hier mit einer Futterspende unterstützen? Ihr könnt diese gerne vorbeibringen oder auch direkt an folgende Adresse schicken lassen: Casa Animale e. V., Witzleshofen 34, 95482 Gefrees. Auch Geldspenden helfen uns. Bitte bei Verwendungszweck „Futterspende“ angeben. Unsere Bankverbindung lautet: Casa Animale e.V., Raiffeisenbank Hochfranken West e.G., IBAN DE80 7706 9870 0003 2764 14, BIC GENODEF1SZF Auch hier findet ihr Wege uns Futter zukommen zu lassen: https://casa-animale.de/helfen/spenden-durch-einkaufen/ (Link bitte kopieren).(Natürlich kann auch jeder andere Händler und Versandweg

  • Hunde fristen ihr Leben in Not und Elend, an der Kette, auf der Straße, im Stall bei Vermehrern oder in der Anarchie eines Sinti-Quartiers. Der Verein Utolok Spastne Latky von Bea Jagosova versucht, das Leid zu verringern. Wir schauen hin, zeigen die Schicksale und bitten darum, gerade auch von hier Hunde zu adoptieren. Und um Unterstützung für Spastne Labky. IBAN: SK4802000000003350001656 BIC: SUBASKBX Als Lebensaufgabe hat Bea Jagosova in Filàkovo (Slowakei) vor vielen Jahren den Shelter und Verein „Utulok Stastne Labky Fil’akovo“ gegründet und versucht seitdem, die Situation der Hunde vor Ort zu verbessern und vielen Tieren zu helfen. Mit

  • Sechs liebe alte Schnuffelchen hatten ein Zuhause und verloren es, weil Frauchen schwer erkrankt ist und ihnen nicht mehr helfen kann. Alle Hunde sind sehr lieb, leinenführig, verträglich, stubenrein und haben kein Problem damit gemeinsam alleine zu bleiben. Auch Autofahren sind sie gewohnt. Casa Animale e.V. übernimmt und hilft 5 Hunden von diesen armen Zwergen, einem sechsten hilft eine andere Organisation. Alle brauchen ein Zuhause und wir hoffen auf Menschen, die Platz genug haben und jeweils eine dieser armen Seelen auffangen möchten. Da haben wir ALFI, ein Zwergspitz mit 30cm Schulterhöhe im hohen Alter von 16 Jahren, nicht kastriert. Dann

  • SAMMY wurde als Welpe vermittelt. Seine Besitzerin muss ihn nun schweren Herzens wieder abgeben. Er lebt in einer Familie mit Kind und einer anderen Hündin zusammen. Ein richtiger Schmusebär ist SAMMY! Er mag alle Menschen und geht freudig auf jeden zu. Er liebt Kontaktliegen, zu Kuscheln und küsst für sein Leben gern. Kinder mag er, aufgrund seiner Größe sollten diese jedoch schon größer und standfest sein. Mit anderen Hunden ist SAMMY sehr umgänglich und zeigt sich gut verträglich und verspielt. Der freundliche Rüde läuft nach den ersten Minuten gut an der Leine, ist interessiert, neugierig und offen. Er liebt lange

  • UPDATE: Mittlerweile sind ausreichend Spenden eingegangen, um einen großen Teil der Rechnung zu bezahlen. Wir BEDANKEN uns ganz HERZLICH dafür. JEFF wurde operiert und hat die OP gut überstanden. Im Anschluss durfte JEFF auch ein Körbchen beziehen, dass er nun sein eigen nennen darf. Der liebe Schäferhund JEFF konnte zu uns auf den Schutzhof reisen. Hier fiel leider auf, dass dem großen Rüden eine Platte am Kniegelenk herausragt!! Natürlich muss das schnellstmöglich rausoperiert werden, da es 1. schmerzt und 2. ein Infektionsrisiko darstellt. Dazu brauchen wir aber finanzielle Hilfe! JEFF ist ein superlieber Rüde, der endlich ein schmerzfreies und umsorgtes

  • TIERHEIM WIRD ZUR TÖTUNGSSTATION! Am 01.04.2023 wird das mit über 700 Hunden belegte bisherige Tierheim Timisoara in Rumänien zur Tötungsstation. Nur 500 Hunde sollen hier zukünftig untergebracht werden können. Daher werden 200 Hunde demnächst unter grausamen Umständen ihr Leben verlieren. JETZT IST DER RICHTIGE AUGENBLICK EINEN HUNDEWUNSCH ZU ERFÜLLEN. HELFT MIT! FRAGT EURE FREUNDE UND BEKANNTEN, OB ES INTERESSE AN EINEM HUND GIBT!!! AUCH PFLEGESTELLEN SIND WILLKOMMEN. Ihr findet einige der Hunde (achtet im Steckbrief auf Rumänien/Timisoara) unter den Notfällen: https://casa-animale.de/hunde/notfaelle/ Rückfragen gerne auch direkt an: Iris Lücke 0163-3769498 (auch WhatsApp), E-mail: i.luecke@casa-animale.de

  • Update: Mittlerweile wurde CHILLI operiert. Es geht ihr wieder gut und sie freut sich darauf, ein neues Zuhause zu finden. Der kleinen CHILLI geht es nicht gut. Es wurde eine große Entzündung im Bauchraum festgestellt, die Bauchhöhle ist voll Eiter, und sie muss morgen operiert werden. Dies wird wegen der Besonderheiten der Französischen Bulldogen nicht günstig, aber es soll alles getan werden, damit sie dann endlich ein glücklicher und gesunder Hund werden kann. Wir bitten sehr um finanzielle Unterstützung CHILLI wurde von einem Züchter in der Slowakei entsorgt. Die arme Hündin wurde bisher etwa 6 Jahre zur Massenzucht missbraucht und nun

  • Liebe Tierfreunde und Unterstützer! Unser Trockenfuttervorrat neigt sich dem Ende zu – wir haben nun mal viele hungrige Bäuche auf der Casa, die gefüllt werden wollen. Deshalb bitte wir euch um Futterspenden für Adult, Senior und Junior, die ihr gerne direkt auf unserem Schutzhof abgeben könnt. Auch Nassfutter ist willkommen. Unsere Hunde bekommen immer ein Löffelchen Nassfutter zusätzlich in den Napf als Schmankerl. Natürlich könnt ihr eure Spende auch schicken oder liefern lassen an: Casa Animale e. V. Witzleshofen 3495482 Gefrees Auch Geldspenden helfen uns. Bitte bei Verwendungszweck „Futterspende“ angeben. Unsere Bankverbindung lautetCasa Animale e.V., Raiffeisenbank Hochfranken West e.G.IBAN DE80

  • Riki`s Mum soll von der Kette geholt werden. Der Welpe Riki wurde aus einem Sinti-Lager beschlagnahmt, wo er bisher eine wahrlich gruselige Kinderstube gehabt haben muss. Er ist der einzige Welpe seines Wurfes, dessen Bea Jagosova aus Filakovo/Slowakei noch habhaft werden konnte. Aber Einzelkind war er bestimmt nicht von Anfang an. Über das Schicksal der möglichen restlichen Welpen wissen wir ….. nichts! Und das Muttertier blieb dort, an der kurzen Kette, in Dreck, Not und Elend. Das ist sehr grausam, sowohl für das Muttertier als auch für uns alle. Im Shelter von Bea Jagosova ist schlicht und einfach kein Platz

  • Der kleine Fino ist seit geraumer Zeit in Deutschland und sollte eigentlich sein Glück genießen. Im neuen Zuhause auf Zeit fiel aber nach und nach auf, dass er erhebliche Schmerzen haben musste. Die Untersuchungen ergaben, dass sein Hüftkopf deformiert und einfach nur kaputt ist. Das tut ihm auch im Ruhezustand dauerhaft weh. Er bekommt eine Femurkopf-Resektion, das bedeutet der Hüftkopf wird entfernt. Das ist mittlerweile eine Standard Operation mit besten Erfolgsaussichten. Für ein schmerzfreies Leben, nach all dem Entsetzlichen, das FINO bereits erlitten hat. Wir bitten um Hilfe in Form von Spenden, um ihm diese Behandlung ermöglichen zu können. Wir

  • UPDATE: Für BODO wurden bisher 1.300 € gespendet. Wir sagen allen Spendern einen ganz herzlichen Dank. Mittlerweile konnte das Beinchen von BODO operiert werden und er befindet sich auf dem Wege der Besserung. Es wird alles prima verheilen und er wird wieder wunderbar laufen und springen können. Hier noch 2 Bilder von BODO mit seinem verbundenen Beinchen: BODO hat es bereits aus der rumänischen Tötung nach Deutschland geschafft. Doch nun braucht der arme kleine BODO zwei Operationen. Eine Kniescheibe ist herausgesprungen (Patella Luxation) und sein Auge ist nicht in Ordnung (Kirschauge). BODO läuft nur noch auf drei Beinen und sein