In eigener Sache…

Wir sind froh, dass diese Woche vorbei ist, denn es war nicht unbedingt die beste Woche f├╝r uns als Tiersch├╝tzer!

Am schlimmsten war diese Woche f├╝r 4 unserer Sch├╝tzlinge.

Diego kam zur├╝ck auf unseren Schutzhof, er konnte die T├Âtung in Rum├Ąnien zur├╝ck lassen und hat ein Zuhause gefunden. Aber Diego ist ein junger Hund, er muss noch viel lernen und seine neuen Menschen waren damit ├╝berfordert. Wie auch immer, nun musste Diego sein warmes K├Ârbchen gegen einen Zwinger auf unserem Schutzhof tauschen. Er weint seinen Menschen f├╝rchterlich hinter her und k├Ąmpft darum aus diesem Zwinger wieder heraus zu kommen. Bitte lasst Diego nicht so lange auf ein Zuhause warten!  

Unsere Brandy ist im Zwinger daneben unter gebracht. Die s├╝├če Maus haben wir ebenfalls aus Rum├Ąnien geholt und sie konnte auf eine Pflegestelle reisen. Leider ist das Pflegefrauchen schwer gest├╝rzt und liegt im Krankenhaus. Brandy versteht die Welt nicht mehr, es sollte doch nun ihre neue Zukunft beginnen und nun sitzt sie in diesem Zwinger und weint ganz furchtbar! Auch f├╝r Brandy wird nun dringend ein Zuhause oder eine liebevolle Pflegestelle gesucht!  

Und auch Tessa kommt zur├╝ck, die Verh├Ąltnisse ihrer Menschen haben sich pl├Âtzlich ver├Ąndert! Nun muss Tessa wieder weg, wie ein M├Âbelst├╝ck, dass man entsorgt wenn es nicht mehr gebraucht wird. Auch f├╝r Tessa wird es furchtbar sein, vom K├Ârbchen in einen Zwinger zu m├╝ssen!  

Und auch f├╝r Rischko m├╝ssen wir ein neues Zuhause suchen, zum Gl├╝ck kann er bis dahin bei seinen Menschen bleiben.

Es ist f├╝r uns keine Frage, ob wir Hunde, welche von uns vermittelt wurden, wieder zur├╝ck nehmen! Nat├╝rlich m├╝ssen alle unsere Tier wieder an uns zur├╝ck, auch im Interesse des Tieres. Aber stellt sich der ÔÇťehemaligeÔÇŁ Besitzer auch die Frage, wie es diesem Hund dabei geht? Alle Hoffnung auf ein sch├Ânes Leben, das weiche K├Ârbchen, das ausreichende Futter, die streichelnde Hand…oft das erste Mal in ihrem Leben…sie gehen in Schall und Rauch auf. Das Leiden und das Weinen der Hunde im Zwinger, wenn sie wieder bei uns auf dem Schutzhof landen, sieht und h├Ârt dann keiner.  

Deshalb! Eine Adoption eines Tieres sollte nie leichtfertig oder aus einer Laune heraus get├Ątigt werden. Die Hunde werden euch viele Jahre begleiten, sie kommen aus furchtbaren Verh├Ąltnisse, T├Âtungsstationen, von der Stra├če…sie kennen nichts! Ihr habt die Verantwortung ihnen das Leben zu zeigen, sie zu begleiten, sie zu erziehen und sie so zu lieben wie sie sind. Bitte gebt den Hunden gen├╝gend Zeit sich einzugew├Âhnen und nehmt rechtzeitig Hilfe in Anspruch!

Bedenkt bitte, dass es f├╝r ein Tier sehr schwer ist, wenn es seine Familie wieder verliert. Bei der R├╝ckgabe leidet am meisten das Tier!

„Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben.
Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird,
und auch wenn der erste Rausch verflogen ist,
sehen sie uns noch immer mit genau diesem
Ausdruck in den Augen an“