Archiv der Kategorie: Startseite

Ein schmerzfreies Leben für Aramis – Wir brauchen Eure Hilfe!

Aramis – der schöne, sanfte, liebenswerte große Schatz hat Schmerzen, immer und bei jeder Bewegung.

Röntgenaufnahmen haben ergeben, dass beide Hüftpfannen genetisch bedingt nicht ausgebildet sind und die Oberschenkelknochen bei jedem Schritt schmerzhaft hineinstechen. Das tut uns so leid, er ist mit einem Jahr doch noch am Anfang seines Lebens. Er braucht eine beidseitige Hüftkopf Femurresection.

Wir haben einen wunderbaren Chirurgen gefunden, der großes Mitgefühl mit dem Jungen hat und statt 1600 Euro für eine Seite, 1400 Euro für beide Seiten berechnet.

Trotzdem sehr sehr viel Geld und wir und Aramis brauchen eure Hilfe. Damit er bald ein unbeschwertes Hundeleben führen kann, zum ersten Mal laufen ohne Schmerzen. Das wollen wir ihm ermöglichen.

Jeder Euro hilft!

Spenden mit Verwendungszweck „Aramis“ bitte an Spendenkonto des Vereins Casa Animale e.V. Raiffeisenbank Hochfranken West e.G.

IBAN DE80 7706 9870 0003 2764 14
BIC GENODEF1SZF

Spenden über Paypal bitte an spenden@casa-animale.de (bitte unbedingt an Freunde angeben, sonst werden Gebühren von der Spende abgezogen)

F L O H M A R K T

zugunsten casa animale e.V.

am 29. und 30. Juni 2024

jeweils von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

im Schützenheim Witzleshofen.

Dafür bitten wir wieder um gut erhaltene Sachspenden.

Die Sachspenden können immer am Freitag in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr bei Ilona und Hanno Paul, in Falls 30, Gefrees abgegeben werden. Ausgenommen am 10.5. und 7.6.2024. Notfalls werden die Spenden auch abgeholt.

Über viele Spenden würden wir uns freuen und bedanken uns schon jetzt ganz herzlich.

Unser großer Wunsch für die Zukunft wäre eine große Räumlichkeit, welche kostenfrei und dauerhaft zur Verfügung gestellt wird. So könnten wir die Waren fest stehenlassen und öfters einen Flohmarkt veranstalten.

Nähere Information bei Ilona Paul unter 0179 1375075

Update (15.2.2024): DANKE! Durch eure Hilfe wurden die Kosten gestemmt und Johnny hat sein Zuhause gefunden!

Johnny, unser Sorgenkind , unser lieber , guter Junge, der es so schwer im Leben hat.

Er war vermittelt, aber da es große Probleme mit der Katze gab, konnte er nicht bleiben und da wir keine Pflegestelle fanden, haben wir, und das war ein großes Glück, eine tolle Pension gefunden. Dort werden Hundebegegnungen mit dem sehr menschenbezogenen Rüden trainiert, denn er muss noch im Leben ankommen und auf dem Weg ein toller Begleiter, Freund und Lieblingshund angeleitet und hingeführt werden.

Wir möchten ihm so gern diese große Chance geben, bis er sein endgültiges Zuhause gefunden hat. In der Zwischenzeit brauchen wir aber dringend und unbedingt Eure Hilfe. Hilfe bei der Bewältigung der Kosten. Es ist ein Sonderpreis, den wir bekommen, aber dennoch fallen 500 Euro im Monat an und wir bitten sehr, Johnny und uns zu helfen, zu unterstützen. Er hat es so verdient!

15.2.2024: Johnny hat sein Zuhause gefunden und durch eure Hilfe konnten die Kosten für die Pension bezahlt werden.

Besten Dank!!! ❤

Jahresrückblick Casa Animale 2023

Liebe Freundinnen, Unterstützer, aktiven Helferinnen und Helfer,

das zu Ende gehende Jahr hat uns eines gelehrt: es kann immer noch schlimmer kommen. Viel zu viele Menschen kehrten dem WIR den Rücken und konzentrierten sich auf das ICH. Menschenrechte wurden eingeschränkt, Toleranz wurde abgebaut, Nachhaltigkeit wurde dem Ego geopfert. Kriege, Verteilungskämpfe, Umweltkatastrophen und zunehmender Hunger weltweit. All das wird immer mehr normal.

Wo sollen wir uns da mit dem Gedanken des Tierschutzes noch wiederfinden? Ist er doch eh schon nachrangig im Denken der Menschheit. So können wir für 2023 nur zusammenfassen, dass wir unsere Arbeit intensiv fortgesetzt haben und für jede Seele gekämpft haben. Es war jedes mal eine große Freude, die Tiere in den ankommenden Transportern zu sehen. Der Anblick vermittelte uns das Gefühl: „Jetzt wird alles gut“ – zumindest für diese Tiere hier. Wie schön war es, wenn ängstliche Hunde auf dem Schutzhof sich nach und nach öffneten. Wenn Adoptanten ihre neuen Gefährten abgeholt haben, denen wir manche Wochen gut zugeredet haben, dass das Glück nicht mehr weit entfernt ist. Und die geschundenen Seelchen, gezeichnet von Misshandlungen und Kettenhaltung, so manches mal halb verhungert, wie sie sich erholt und entwickelt haben. Das ergab immer eine gegenseitige Dankbarkeit – von den Hunden für unsere Zuwendung und von uns für deren Vertrauen.

Vielen Hunden und manchen Katzen konnten wir helfen. Auch wenn die Zahl der Vermittlungen rückläufig war blieb es unser Ziel, allen Tieren, die wir auf unserer Homepage posten, irgendwann ein Leben in Geborgenheit zu ermöglichen. Dabei wurde eine Reihe von Tieren auch über andere Tierschutzvereine vermittelt, was der Sache insgesamt ja auch sehr gut gedient hat.

Viele Menschen unterstützten uns dabei durch Spenden, sei es in Form von Futter, Sachspenden, Patenschaften oder andere Geldspenden. Nur diese Spendenbereitschaft machte es uns überhaupt erst möglich, die Voraussetzungen für erfolgreiche Adoptionen der vorher armen und geschundenen Seelen zu schaffen. Bitte lasst in eurer Spendenbereitschaft nicht nach, alles kommt direkt den Tieren zugute.

So hoffen wir auch für das nächste Jahr, unsere Arbeit positiv fortsetzen zu können. Und wir freuen uns über eure Hilfe, euren Zuspruch und euer Lob für unsere Arbeit.

Gemeinsam gehen wir ins Jahr 2024 und hoffen, dass es ein gutes Jahr wird.

Euer Casa Animale Team

Weihnachten für Zwei- und Vierbeiner – Schenken mit Herz

Zum wiederholten Male rief die Grundschule Münchberg zur Adventszeit ein Projekt „Schenken mit Herz“ ins Leben. Die Organisatorinnen Susanne Schaller und Alexandra Ott beschlossen, ein Hilfsprojekt in der näheren Umgebung zu unterstützen. Den „Hilfeschrei“ der Tierheime in den Medien nahmen die Lehrkräfte zum Anlass, mit den Kindern über die Problematik von ausgesetzten und nicht mehr gewollten Haustieren zu sprechen und das Augenmerk auf die Bedürftigkeit der Vierbeiner zu richten.

Freuen durfte sich nun unser Tierschutzverein Casa Animale e.V. über viele Spenden für den Schutzhof, die von Herzen kamen.

Woche für Woche wuchs die Weihnachtsecke der Münchberger Grundschule um viele Spenden für die Fellnasen an und als am Tag der Abholung der Schulleiter Udo Schönberger noch einen Geldgutschein bei einem Tierbedarfsgeschäft, finanziert von Spenden der Weihnachtsfeier, überreichte, waren viele glückliche Gesichter von allen Beteiligten zu sehen.

Im Gruppenbild sind zwei Schulklassen gemeinsam mit den verantwortlichen Lehrkräften und der Vorsitzenden von Casa Animale, Sabine Seitz zu sehen.

Das Team von Casa Animale und alle Vierbeiner bedanken sich ganz herzlich bei den Kindern für die schönen Spenden.

Schnell noch einen Kalender für 2024 sichern! 😍

Liebe Tierfreunde,

unser Kalender für das Jahr 2024 steht für euch bereit! Wie immer haben wir einige unserer Schützlinge in ihrem neuem Zuhause ausgewählt🐶🐱.

Dieser schöne Kalender ist das ideale Mitbringsel für Tierfreunde, ziert jedes Zuhause oder ist schon jetzt ein kleines Geschenk für Weihnachten!

Mit dem Kauf dieses Kalenders bekommt ihr nicht nur 12 glückliche Fellnasen zu sehen – ihr unterstützt auch aktiv unsere Tierschutzarbeit, denn der Erlös kommt den Tieren zu Gute! ❤❤

Der Kalender kostet € 6,50.

Der Versand erfolgt mit Versandpauschale je nach Bestellgröße.

Bei Interesse meldet euch Tel. 0171 2697911 oder a.fick@casa-animale.de

Bei Überweisungen benützt bitte folgendes Konto:
Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 80 7706 9870 0003 2764 14
BIC GENODEF1SZF
Verwendungszweck: Kalender

oder ganz einfach mit PayPal an spenden@casa-animale.de „Kalender“
Bei PayPal bitte unbedingt daran denken an Freunde zu schicken, sonst müssen wir PayPal Gebühren zahlen. 🙏

Große Spende aus Flohmarkt Erlös

Familie Paul hatte fleißig den Trödel gesammelt, den Bürger aus Gefrees und Umland gerne für die gute Sache abgegeben hatten. Der Schützenverein Witzleshofen stellte für den Flohmarkt am 11. und 12. November 2023 sein Schützenheim zur Verfügung und übernahm die Bewirtung der zahlreichen Besucher.

Im Bild von links: Manuela Hellmuth (Vors. Schützenverein) Hanno Paul, Sabine Seitz (Vorsitzende Casa Animale), Ilona Paul

Etliche Helfer unterstützten die Aktion, angefangen beim Auf- und Abbau bis hin zum Ausschank und dem Backen von vielen sehr leckeren Kuchen.

Es hat sich absolut gelohnt. Der ortsansässige Tierschutzverein Casa Animale e.V. bekam nun von Ilona und Hanno Paul den Erlös in Höhe von € 1.900 als großzügige Spende überreicht. Der Betrag wird helfen, die Schutzhütten in den Gehegen zu sanieren und die Zäune weiter zu optimieren. Das Team von Casa Animale e.V. freut sich gemeinsam mit den Fellnasen über die zahlreiche und selbstlose Unterstützung und sagt ganz HERZLICHEN DANK

Der gute alte LUPO ist gestorben.

Sein Hundeleben war kein Zuckerschlecken, war er doch zeitlebens von seiner Furcht vor den Menschen geprägt. In Gesellschaft anderer Hunde war LUPO aber zumindest recht zufrieden. Niemals hat er Streit begonnen und ging allen Zwistigkeiten grundsätzlich aus dem Weg.

Seine Vermittlung 2012 aus der Türkei nach Deutschland ging total schief und man wollte ihn ernsthaft dorthin zurück schicken. LUPO bekam einen Platz auf unserem Schutzhof und in den letzten Jahren sogar im Haus bei Sabine Seitz. Dort konnte LUPO noch gemütlich im warmen Körbchen leben.

Ein Tumor verbunden mit Schmerzen und Appetitlosigkeit beendeten nun leider sein Dasein auf Erden. Wir haben LUPO immer gerne um uns gehabt, seine Stimme im Chor der Hofwächter wird uns fehlen.

BLÜMCHEN ist für immer eingeschlafen.

Gemeinsam mit ihrem Gefährten Benjamin ist BLÜMCHEN vor eineinhalb Jahren auf unserem Schutzhof eingezogen.

Sie war erheblich unterernährt und musste langsam aufgepäppelt werden. Das Fell war ihr zum größten Teil ausgegangen und die Zähne intensiv abgenutzt. Aber die Augen! So klar und schön, als wenn BLÜMCHEN noch jung und agil wäre.

Sie war eine Seele von Hund, zu allen und jedem freundlich und interessiert. Gemütlich trottete sie herbei, wenn jemand auf den Hof kam, holte sich Streicheleinheiten und wenn möglich ein Leckerchen ab. Gewicht hatte BLÜMCHEN auch wieder ausreichend zugelegt und das Fell war gut nachgewachsen. Sie hatte sich gut erholt und noch eine gute Zeit ohne Mangel und in einem liebevollen Umfeld gelebt.

Aber BLÜMCHEN hatte Krebs, die Schmerzen nahmen überhand und wir mussten sie leider gehen lassen.

Wir werden unser BLÜMCHEN noch lange vermissen.