Archiv der Kategorie: Startseite

FROHE PFINGSTEN!

Unsere Schützlinge 🐶🐱 und das gesamte Casa Team wünschen euch frohe Pfingsten und ein paar erholsame Feiertage! 🌻❤️   Genießt die Tage mit euren Lieben! Besonders in diesen Zeiten, beherrscht von der Corona-Pandemie, der Maskenpflicht und den Kontaktbeschränkungen freut man sich über entspannte freie Tage mit viel Sonne im Kreise der Familie und Freunden!   

…und vielleicht habt ihr ja Zeit einmal auf unserer Homepage zu stöbern, viele tolle Fellnasen warten immer noch sehnsüchtig auf ein schönes Zuhause!😉

Wir benötigen dringend Katzenfutter!!😽😽😽

Wir haben Otto, Fee und ihre 5 weiteren Freunde bei uns auf einer Pflegestelle aufgenommen. Die süßen Stubentiger kommen aus Rumänien und sind ca. 1 Jahr und haben großen Appetit! Wir benötigen dringend Futter und wir würden uns freuen, wenn ihr uns mit Trocken- und auch Nassfutter unter die Arme greifen könntet! Das Futter könnt ihr direkt an unseren Schutzhof senden:

Schutzhof Casa Animale e.v.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Oder ihr helft uns mit einer Geldspende auf unser Spendenkonto

Paypal an spenden@casa-animale.de

oder per Überweisung auf unser Spendenkonto

Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS

Bitte als Verwendungszweck „Futterspenden Katzen“ angeben.

Wir und unsere Schützlinge sagen schon jetzt Vielen, ❤️lichen Dank!!!

….und natürlich suchen alle unsere Stubentiger ein schönes Zuhause! Alle teilen das „Schicksal“, dass sie FIV-positiv sind und deshalb nur in Wohnungshaltung abgegeben werden können. Wenn ihr Interesse an einer unserer Kätzchen habt, nehmt Kontakt mit unserer Katzenvermittlerin Anni Fick auf!

Kontakt:

Annette Fick

Tel. 0171 2697911 oder a.fick@casa-animale.de

Fino sucht seine Menschen ❤️

Fino konnte die lange Reise von Rumänien nach Deutschland antreten und auf einer Pflegestelle einziehen. Hier erholt er sich von den Strapazen und fasst erstmal wieder Fuß in seinem bisher traurigen Leben. Der süße Rüde muss die neue Welt erst kennen lernen. Mit den Hunden auf der Pflegestelle versteht er sich sehr gut. Er möchte schon spielen und schaut sich viele Sachen ab. Die Vergangenheit ist an Fino nicht spurlos vorbeigegangen. Er braucht ein Zuhause mit hundeerfahrenen, sicheren Menschen. Nach ein paar Wochen auf der Pflegestelle hat Fino seine Scheu abgelegt. Der kleine Rüde geht mittlerweile sogar auf fremde Menschen freundlich zu. Im Rudel kann er stundenweise alleine bleiben und ist sehr artig. Fino genießt sein neues Leben in vollen Zügen! Wir wünschen uns für ihn einen souveränen Zweithund, an dem er sich orientieren kann. Fino ist stubenrein und kennt schon die Leine. Vernünftige Kinder können gerne in seinem neuen Zuhause sein. Fino wird kastriert, geimpft, gechipt, nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr vermittelt. In Zwinger- oder Außenhaltung wird Fino nicht abgegeben.

Wenn ihr Fino ein schönes Zuhause geben wollt, meldet euch bitte bei seiner Vermittlerin Julia Erhard unter 0176 43796714 oder per Email an j.erhard@casa-animale.de.

Simon sucht immer noch seine Menschen!

Unser „kleiner“ SIMON in den Buschwindröschen wünscht euch eine entspannte Woche! 🤩
und sich endlich die richtigen Menschen, die dem Pfundskerl ein neues Zuhause für immer geben wollen!

Simon ist 2018 geboren und ein ca. 67 cm großer Schäferhund-Kangal-Mischling. Simon ist kein Anfängerhund, es sollten nur grössere Kinder im Haus leben, ein Garten sollte vorhanden sein, das Umfeld sollte eher ruhig sein, ohne viel Trubel und Besuch. Simon ist verträglich mit Artgenossen, ein netter Hund in der Familie wäre toll Simon wird kastriert geimpft, gechipt und nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr vermittelt.

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an seine Vermittlerin Susanne Hahn unter 0171 4309669 oder per Email an s.hahn@casa-animale.de.

Verlassen und weggeschmissen – wie Müll!!!

Rüde , ca. 14-15 Jahre alt, klein !!!

Rambo hat sein Leben in einem Zuhause bei seinem Herrchen verbracht. Jetzt, wo er aber krank wurde, wurde er einfach abgegeben. Der Besitzer wollte ihn nicht mehr. Rambo war von heute auf morgen nach so vielen Jahren einfach alleine, mit einem Tumor am Mund. Auf Hilfe angewiesen, die er dort nicht mehr bekommen hat. In diesem Moment wusste er, dass er nie wirklich geliebt wurde… ist das nicht schlimm? Nach all den Jahren so etwas herauszufinden…

Eine Alptraum, der für ihn letztlich zur Realität wurde.

Aber lieber Rambo, das ist noch nicht das Ende! Das versprechen wir dir. Denn wir holen dich nach Deutschland und finden ganz besondere Menschen für dich, die dir noch einmal echte Liebe zeigen und dich umsorgen. Und du bist ein Kämpfer, wie dein Namensvetter, das wissen wir.

Bitte helft uns dabei, dieses Versprechen einzulösen.
Mit einer Rettungspatenschaft über 250 EUR werden alle Kosten gedeckt und er könnte im nächsten Transport nach Deutschland einsteigen und die Chancen auf ein schönes Plätzchen steigen!
Trotz Corona müssen wir das schaffen! Mit euch zusammen!

Informationen zu Rettungspatenschaften findet ihr hier auf der Homepage des Vereins!

Ihr habt ein großes Herz und wollt nicht, dass dieser kleine Kerl seinen Lebensabend draußen alleine verbringen muss? Krank und mit gebrochenem Herzen?💔
Er möchte nur nochmal geliebt und ein wenig umsorgt werden, daher wäre ein ruhiges Plätzchen perfekt für ihn!
Wenn ihr Rambo noch einmal ein Zuhause schenken möchtet und ihm zeigen, dass es liebe Menschen gibt, wenn er für euch nicht nur ein Hund ist, sondern ein vollständiges Familienmitglied ist, dann meldet euch bitte bei seiner Vermittlerin Iris Lücke unter 0163 376 94 98 oder per Email an I.luecke@casa-animale.de,
Rambo braucht Mengensch die ihm nie wieder hergeben und wo er sich keine Sorgen mehr machen muss.

Rambo ist geimpft, entwurmt, gechipt, und wird mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle vermittelt und reist mit TRACES-Transport.

Wer spendiert unseren Hunden Geschirre?💚🐕🐩🐾🐾

Um unseren Schützlingen die Möglichkeit zu geben, spazieren gehen zu können, brauchen wir wieder Hundegeschirre. Somit kann bereits auf dem Schutzhof mit Leinentraining begonnen werden und die Hunde können sich so schonmal ans Geschirr tragen gewöhnen. Deshalb wünschen wir uns Geschirre in den Größen S, M und L für all unsere Hunde.

Als Beispiel haben wir hier einen Link von einem günstigen H-Geschirr, das trotzdem gut verstellbar ist.

https://www.tiierisch.de/produkt/geschirr-hundegeschirr-nylon-basic?fbclid=IwAR1Dh4opP87fxZmPhwHgS4W5SyXjqyv2dcDVmLnn1KVr6InEOCSH5l6xBmw

Natürlich könnt ihr uns auch gut erhaltene H-Geschirre vorbeibringen oder zuschicken.

Unsere Postadresse lautet
Casa Animale. e. V.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Immer gut gebrauchen können wir auch gut erhaltene, stabile 3 m und 5 m Leinen, falls ihr da noch was übrig habt.

Vielen lieben Dank schonmal im Voraus für eure Unterstützung! Unsere Hunde freuen sich aufs Spazieren entdecken 🐾🐾

Oder ihr helft uns mit einer Geldspende auf unser Spendenkonto, dann werden wir noch selbst Geschirre kaufen:

Paypal an spenden@casa-animale.de

oder per Überweisung auf unser Spendenkonto

Casa Animale e.V.
Raiffeisenbank Gefrees e.G.
IBAN DE 28773637490000076414
BIC GENODEF1GFS

Bitte als Verwendungszweck „Geschirre“ angeben.  

Wir und unsere Schützlinge sagen schon jetzt Vielen, ❤️lichen Dank!!!

Decken, wir brauchen dringend warme Decken !

Da es Nachts (leider) immer noch sehr kalt ist, möchten wir natürlich nicht, dass unsere Hunde frieren, die aktuell auf unserem Schutzhof sind!

Also falls ihr ausrangierte Decken habt, die ihr nicht mehr benötigt, dann könnt ihr uns helfen – wir würden uns sehr darüber freuen.

Bestimmt möchten einige von euch direkt helfen und fragen sich, was wir denn für Decken gebrauchen könnten.
Am besten sind „normale“ (Woll-) Decken.
Gerne auch zweite Wahl, solange sie natürlich noch in Ordnung sind (sie müssen aber nicht neu sein)
Bitte keine Bettdecken, Bettlagen, Handtücher o.ä.

Ihr könnt diese entweder einfach vor unserem Schutzhof ablegen oder sie natürlich auch an uns schicken:

Schutzhof Casa Animale e.V.
Witzleshofen 34
95482 Gefrees

Danke für eure Hilfe und bleibt gesund ❤️🙏

Wo die Hilflosigkeit zu Hause ist…

Ihr Lieben,
Ein längeres Video aus unserem letzten Rumänien Besuch. Dies ist ein öffentliches Shelter in Bukarest. Es muss auch keine Tötungsstation sein, das erledigen die Hunde untereinander. Dicht gedrängt , Kennel an Kennel sitzen Hunderte von Hunden in einer auswegslosen Situation fest. Eine Bukarester Stadträtin , die der Oppositionspartei angehört, versucht unmögliches möglich zu machen. Mit wenigen rumänischen Tierschützern holen sie Hunde aus diesen Kennel heraus, setzen sie um, nicht in wirklich bessere Kennel. Dennoch ist das für diese Hunde ein 6er im Lotto. Sie werden betreut durch geimpft und täglich wird mit den Hunden trainiert und sie für das Leben in einer Familie vorbereitet.
Doch wenn es diese Familie in Rumänien nicht gibt, was dann? Es tritt eine Situation wie sie jetzt vorzufinden ist dort ein. Tolle , sozialisierte Hunde warten und warten dass sie ein Zuhause finden. Jeder Hund der vermittelt wird schafft so den Platz für einen neuen Hund aus dem Shelter. Nur wenn keiner rausgeht, kommt auch kein neuer nach. Hier wollen wir helfen mit Eurer Hilfe!

Die Hunde sind alle ausreisefertig und warten nur darauf adoptiert zu werden. Aber sehen muss man sie! Wir haben für zwei Fellnäschen, Ollie und Jamie bereits einen Platz auf unserer Casa freigemacht. Diese werden wir Euch vorstellen mit Fotos die ein ehrenamtlicher Profi gemacht hat. Also seit gespannt und helft indem ihr unsere Schützlinge fleissig auf Facebook teilt, durch eure Sach- und Geldspenden und am liebsten durch die Adoption einer unserer Fellnasen . Denn auch jeder frei werdende Platz auf unserem Schutzhof ,wird neu besetzt. Die Warteliste ist lang…

Wir sagen jetzt schon Danke!

R.I.P….Lupo…😢

R.I.P….Lupo…😢

Am Donnerstag, den 17.03.2020 mussten wir unseren geliebten Lupu gehen lassen.

Er wurde ca. 13 Jahre alt.

Wir sind unendlich traurig und wir vermissen diesen sehr besonderen, unendlich liebenswerten kleinen Kerl jeden Tag.

Lupu konnte schon einen Tag vor dieser unabwendbaren Entscheidung nicht mehr alleine laufen, und auch beim Fressen musste ich ihn stützen.

Seine „altersbedingte“ Inkontinenz war nur ein kleines Problem, dass wir mit einer Rüdenwindel lösen konnten.

Es gibt nur einen kleinen Trost für uns und das ist die Gewissheit, dass wir unseren Lupu jeden Tag auf`s Neue verwöhnt und jeden Tag so oft geknuddelt haben.

Unsere anderen Hunde, die auch schon verstorben sind, feiern nun ein Fest im Hundehimmel, weil sie sich so freuen, dass sie nun Lupu in ihre Mitte einschließen können.

Lupu hatte in Rumänien sicher kein schönes Leben, umso wertvoller war jeder Tag in einem warmen Körbchen innerhalb seinem geschützten Heim, umgeben von Menschen und Hunden, die ihn wirklich sehr geliebt haben.

Es waren leider nur 5 Monate- viel zu kurz, aber jeder Tag im Leben ist unendlich wertvoll.

Ich wünsche ALLEN Zwei- und Vierbeiner alles Liebe und bleibt gesund.